Ein VPS (Virtual private server) ist eine gute und meist auch günstige Möglichkeit um selbst einen Server für z.B. das TOR Netzwerk zu betreiben. Die Preise pro Monat starten bei 2€.


Vorteil:


  1. Heutzutage haben doch schon viele Betreiber eine „Flatrate“ für eine synchrone Internetanbindung des Servers. Also zum Beispiel 100 MBits ein- und 100 MBits ausgehender Datenverkehr. Private Anschlüsse sind meist asynchron (zB. 100 MBit ein- und 10 MBit ausgehender Datenverkehr). Was auch zu bevorzugen ist sind Angebote mit unlimitiertem Traffic.
  2. Man muss ich selbst keine Gedanken um Verkabelung und Brandschutz machen. Ein VPS läuft fast immer auf einem Server in einem gut geschützten Datacenter mit Klimaanlage, Löschanlage usw.
  3. Die private Internetbandbreite bleibt unbeeinflusst.
  4. Bei richtiger Konfiguration meist 99,9- 100% Uptime

Nachteil:


  • Kein persönlicher Zugang und wenig bis keine Kontrolle darüber wer physischen Zugriff auf den Server hat.

Nur welcher Anbieter???



Als Starterleichterung hier eine Liste mit, von mir empfohlenen, und Großteils auch getesteten VPS Anbietern die TOR Guard- und Middlerelays erlauben:


(das gilt nicht zwingend für Exitrelays!)


Für Exitrelays: